Musik ohne Grenzen

21. August 2020 – Zum Anhören und Anschauen

Jede aktive Musikerin und jeder aktive Musiker hat tagtäglich mit Musik aus der ganzen Welt oder zumindest aus ganz Europa zu tun. Es sind wunderbare Reisen in die musikalischen Welten des jeweiligen Landes. Oft treffen im Rahmen eines Konzertes mehrere Länder musikalisch aufeinander.

Dies durfte ich in der vergangenen Woche als gastierende Organistin wieder erleben:

  • das Orgelkonzert fand in der wunderschönen historischen Stadt Český Krumlov (Krumau an der Moldau) in Südböhmen statt.
  • die historische Orgel von 1682 wurde von zwei deutschstämmigen Orgelbauern Nikolaus Christeindl und Bernhard Wollers gebaut.
  • das Programm beinhaltete u. A. ein Orgelstück eines italienischen Komponisten
  • es handelte sich um Variationen über ein spanisches Lied
  • im Konzert trat als Gast eine Sängerin aus der Slowakei auf
  • das Konzert war ein Teil eines tschechisch-luxemburgischen Musikprojektes


Als bereichernd, abwechslungsreich, offen und einladend werden ähnliche Konzerte von den Zuhörern bezeichnet und erlebt. Jede musikalische Komposition bringt ein Stück des jeweiligen Landes und seines Charakters mit. Und das ist gut so. Musik kennt eben keine Grenzen …

Aufnahme:

Bernardo Pasquini (1637-1710): Partita sopra la Aria della Folia di Espagna. Aufgenommen am 15.08.2020 in der Kirche des ehemaligen Minoriten- und Klarissenklosters in Krumau an der Moldau (Tschechien). Die historische, im ursprünglichen Zustand erhaltene Orgel von 1682 befindet sich hinter dem Altar und ist von der Kirche aus nicht sichtbar.


Viel Freude beim Zuhören wünscht Ihre Kantorin Markéta Schley Reindlová
 

Zur Übersicht Wir sind für Sie da!