Kanzel und Taufstein

15.04.2020 – Zum Anschauen und Mitlesen

Heute möchte ich Sie in unsere Erlöserkirche mitnehmen um die Kanzel und das Taufbecken ein wenig genauer zu betrachten.

Gehen Sie mit mir zur Kanzel nach vorne. Sie ist aus massiven behauenen Bruchsteinen am Pfeiler rechts des Altarraumes errichtet. Am Fuß des Kanzelkorbes befinden sich die vier Evangelistensymbole.

Die Symbole sind uns bekannt. Und wir kennen auch die Texte, bei Hesekiel 1 und in der Offenbarung des Johannes Kapitel 4, in denen von diesen Wesen berichtet wird.

Der Mensch/Engel steht für Matthäus, sein Evangelium beginnt mit der Darlegung der menschlichen Abkunft Jesu.
Die Menschwerdung Gottes.

Daneben der Löwe. Er steht für Markus. Am Anfang seines Evangeliums ist die Rede von Johannes dem Täufer, der Rufer in der Wüste. Das Tier der Wüste ist der Löwe. Er vereint in sich Stärke und Macht.
Der auferstandene, siegreiche Christus.

Der Stier steht für den Evangelisten Lukas, sein Buch beginnt mit dem Opfer des Zacharias. Der Stier ist im jüdischen Glauben das vornehmste Opfertier.
Der Opfertod Jesu am Kreuz.

Und zuletzt der Adler, das Symbol für Johannes. Der Beginn seines Evangeliums gleicht einem geistigen Höhenflug. Der Adler ist das Tier, das am höchsten fliegen kann.
Himmelfahrt Christi und Aufnahme in das Reich Gottes.

Und nun begleiten Sie mich in die Nische links neben dem Altarraum. Dort steht das bronzene Taufbecken, es ruht auf vier Löwen. Wenn wir näher herangehen, sehen wir, dass auf dem Rund des Beckens jeweils getrennt durch ein Kreuz ein geflügelter Mensch, ein geflügelter Löwe, ein geflügelter Stier und natürlich ebenfalls mit Flügeln ein Adler abgebildet sind.

Da sind sie wieder die vier Evangelisten.

Und jetzt schauen sie mit mir in die gülden glänzende Taufschale, auch hier ein geflügeltes Wesen. Die Taube, das Symbol für den Heiligen Geist. Der Blick schwenkt zurück zur Kanzel, auch hier ist die Taube, das Zeichen für die heilige Geistkraft Gottes zu sehen.

Sie schwebt auf dem Schalldeckel der Kanzel, über denen, die das Wort Gottes predigen.

… und das wunderbarste, der Geist Gottes weht, wo er will.
Für die Heilige Geistkraft gibt es keine Ausgangsbeschränkung.
 

Astrid Popp


Zur Übersicht Wir sind für Sie da!